Kerstin HackA short while ago, Birgit-Cathrin Duval was on board my ship. She interviewed me and took photographs for a report about my ship project.Despite the cold, I felt totally well. She didn’t ask me to make unnatural poses that are supposedly potent – I’ve experienced that before. Rather, she understood how to see me. Once in a while, she made small comments like „Head a little more down,“ when I had overstretched my neck. Otherwise, she worked calmly and professionally. And the pictures… here is one of them… speak for themselves. It’s been a long time since I’ve seen such a pretty picture of me that radiates power as well as reflecting my dreams. I find it simply wonderful… almost better than the original… (and I wasn’t even wearing make-up… it’s all real!). Spree-SonnenuntergangI myself am not photographically untalented, but her picture of the ice floes on the Spree uniquely expresses the mood that reigned there last week. It was calm, but at the same time always funny, when we heard knocking on board and we asked ourselves: who’s there? And then we remembered… no, that was just an ice floe that had smacked against the keel. SteuerhausYou can see in her pictures that Birgit is a professional. Because I am currently thinking a lot about trust, I realized that this is also an aspect of trust: the professionalism with which a person goes to work. There are a few very well trained coaches whom I would more easily trust than someone who means well but doesn’t have command of the required tools. And I myself go to yearly trainings in order to broaden my knowledge and abilities. Wenn ich gerade so über Gott nachdenke, dann wird mir klar Er ist der professionellste von allen: Der bestausgebildetes Coach, der kreativste Künstler, der erfahrenste Arzt, der begabteste Zimmmermann, der umfassennds gebildete Lehrer, der Meister aller Meister… Ich nehme mir das mal vor: Wenn ich Gott wegen etwas vertrauen will, dann überlege ich mir, auf welche Art und Weise er in dem Bereich Experte ist. Ich denke, das könnte beim Vertrauen helfen. Ein Beispiel: Aktuell belastet es mich, dass ich an Bord so viele Dinge habe, die wertvoll sind, die ich aber nicht mehr brauche und die im Weg rumstehen. Ich wünche mir, dass ich all die Sachen an die richtigen Menschen und zu möglichst guten Preisen – loswerde. Wenn ich dafür bete, dass Gott mich dabei unterstützt, dann tut es mir gut, mich daran zu erinnern, dass er Aufräumprofi ist. Er schafft es im Riesenchaos, wo es wüst und leer war, Ordnung zu schaffen und eine kreative neue Welt zu gestalten. Da dürfte es ja kein so großes Problem für ihn sein, mir zu helfen, ein so kleines Schiff zu organisieren….
Impulsheft Fotografieren Down to Earth VerlagSprung zurück zu Birgit. Weitere Fotos und einen Kurzbericht über ihren Besuch an Bord sowie einen Podcast mit einem Interview zum Schiffsprojekt gibt es auf ihrem Blog. Und: Birgit behält ihr Wissen nicht für sich. Allen, die gern von ihr lernen möchten, empfehle ich ihr Impulsheft “Fotografieren! mit richtig guten Tipps von einer Meisterin. Fotografieren gibt es auch als Ebook. Und ihren Blog Takkiwrites für weitere wunderschöne Bilder und spannende Reoprtagen.

– See more at: http://kerstinpur.de/allgemein/vertrauen-lernen-professionalitaet/#sthash.KRIr6GFS.dpuf